StreetArt

Vulven
gehören
in den
öffentlichen
Raum.

Einer der Pfeiler unserer Kunst und Ideologie ist die StreetArt. 
Seit 2017 verbreiten wir auf den Straßen Wiens durch sie unser Statement: Vulven gehören in den publiken Raum.  

Immerhin findet man beinahe in jeder Stadt öffentlich hingekritzelte Penisse; Werbeplakate stopfen den männlichen* Schritt sogar noch mit Photoshop aus, während man Frauen* in Bikinis oder Unterwäsche gewissenhaft jeglichen Hauch eines „Camel Toes“ (ein schrecklicher Begriff…) wegretuschiert.  

Wir versehen Binden mit Sprüchen, die zum Beispiel das Thema Menstruation mit einem simplen „Ich habe meine Tage!“ zusammenfassen, verkleben kleine Zettel mit Skizzen und bemalen und bekleben großflächig Wände (an legalen Orten versteht sich! :P).  

Wir dokumentieren unsere StreetArt kaum, sondern sehen sie so an, wie sie ist: Für den Moment und vergänglich. 

Deshalb hier nur eine kleine Auswahl.
Für den Rest gilt: Wer suchet, der findet!