Vulva-Kunst

Aufklären, Scham abbauen, Tabus brechen wo keine hingehören – das ist unsere Devise!

Die Vulva hat nichts Peinliches oder gar Schmutziges an sich.  
Etwa die Hälfte der Weltbevölkerung ist weiblich* – somit leben im Moment circa 4 Milliarden Frauen* auf der Erde. Jede* von ihnen hat eine einzigartige Vulva, die keiner anderen gleicht – und jede* ist „normal“! 

Unsere Malereien, Zeichnungen, Plastiken und Fotografien zeigen Vulven, selbstbestimmte Lust und Sex-Positivität unaufgeregt und mit Leichtigkeit. 

Wir stellen durch unser kreatives Schaffen gesellschaftskritische Fragen zum normativen Schönheitsideal von Vulven, zur Menstruation und weiblicher* Masturbation.  

Wir begegnen diesen Themen mit Charme statt Scham! 

Die Vulva wird in der Kunst kaum bis gar nicht frei von sexualisierter Darstellung gezeigt – und genauso selten in der Gesellschaft thematisiert.  
Viele Menschen wissen nicht einmal, was eine Vulva ist.  

Die Vulva umfasst die gesamten äußeren Geschlechtsteile der Frau* und ist nicht mit der (gerne sprachlich synonym verwendeten) Vagina zu verwechseln. Diese besteht nämlich aus zwei Häuten, die aneinander liegen und vom Scheideneingang bis zum Muttermund, dem unteren Teil der Gebärmutter, reichen. 

Durch unsere Arbeit wollen wir Menschen Berührungspunkte liefern,
um sich mit der Themenwelt „Vulva“ freudig und neugierig auseinanderzusetzen.